top of page
Sportanlage_Muehlhausen_3_edited.jpg

FC wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt hoch beim VfR Gommersdorf - Anschließend Vorschau

Aktualisiert: 23. Mai 2023

VfR Gommersdorf – 1. FC Mühlhausen 1 : 5 (0 : 3)

Es hatten doch einige FC-Fans die weite Reise nach Gommersdorf auf sich genommen und sie wurden dafür von ihrer Mannschaft belohnt. Mit einem hohen Sieg, dessen Grundstein bereits in der 1. Halbzeit gelegt wurde, wurde unsere Elf ihrer Favoritenrolle gerecht. Bereits in der 5. Minute erzielt Phlilipp Neuberger die Führung, nach einem Spielzug über Niklas Schaffer und Furkan Atsay, als Meinczinger den Ball nicht unter Kontrolle bringt und Philipp energisch nachsetzt. In der 7. und in der 9. Minute verfehlen Thorben Stadler und Dennis Klose mit ihren Schüssen das VfR-Gehäuse. Bei einem Konterangriff der Heimelf kommt Camicia zwar an Niklas Schaffer vorbei, bringt aber seine Hereingabe so schwach herein, dass Torhüter Kai Mutschall den Ball in aller Ruhe aufnehmen kann (15.). 2 Minuten später hätte Philipp Neuberger fast das 0 : 2 erzielt, doch er schoss den Ball, der nach einem Schuss von Dennis Klose vom Pfosten zurücksprang, übers Tor. Dies sollte dann in der 20. Minute folgen. Johannes Bender spielt auf der rechten Seite Thorben Stadler an und dessen butterweiche Flanke veredelt Niklas Holderer mit einem Flugkopfball zum 0 : 2. Den ersten gefährlichen Schuss auf das FC-Tor gibt Obertautsch ab, aber Kai kann abwehren. Gefahr kommt nochmals in der 43. Minute auf, als Niklas Schaffer einen Freistoß von Henning gerade noch vor Vollmer zur Ecke lenken kann. Auf der anderen Seite spielt Philipp einen weiten Ball auf Dennis, dieser prüft Torhüter Bieniek, der den Ball abprallen lässt und Tim-Sebastian Buchheister staubt zum 0 : 3 Halbzeitstand ab (45.). Thorben überläuft 2 Minuten nach Wiederanpfiff seinen Gegenspieler, wird gefoult, kommt trotzdem im Fallen noch zum Schuss, leider landet der Ball am Pfosten. Nur kurz darauf verfehlt Dennis Klose mit seiner Direktabnahme, nach Flanke von „Buchi“, das Tor und auch Philipp Neuberger läuft nach einer weiten Vorlage aufs gegnerische Tor zu, statt selbst abzuschließen versucht er Tim-Sebastian Buchheister anzuspielen, doch Meinczinger kann dieses Zuspiel abfangen. In der 52. Minute pfeift der sicher leitenden Schiedsrichter Rastetter, nach einem Rückpass den Torhüter Bieniek aufnimmt, einen indirekten Freistoß kurz hinter der 5-Meterlinie. Philipp tippt an und Thorben schießt den Ball zu 0 : 4 ins lange Eck. 4 Minuten nach diesem Treffer setzt sich Gommersdorfs Pfeiffer auf der linken Seite gegen Furkan Atsay durch und seine Hereingabe drückt Reuther zum 1 : 4 ein. Doch unsere Elf antwortet gleich wieder. Denn in der 60. Minute schlägt Thorben Stadler wieder zu und stellt, nach einem Spielzug über Kapitän Jonathan Imhof und Philipp Neuberger, den alten Abstand wieder her. Ein Eckball von Philipp landet direkt am langen Pfosten und wird dann abgewehrt (67.) und, nach einer scharfen Hereingabe von Jörn Wetzel, die abgewehrt wird, jagt Jonathan Imhof den Ball über das Tor (76.). In der 83. Prüft Weippert mit einem Schuss unseren Keeper Kai Mutschall, der diese Prüfung souverän besteht und den Ball über die Latte lenkt. Die Heimelf gibt nicht auf doch unsere Jungs lassen nichts mehr anbringen und fahren den deutlichen Sieg sicher nach Hause. Durch diesen Sieg behauptet unsere Mannschaft, mit einem Punkt mehr als Spielberg den 2. Platz. Am kommenden Samstag empfangen wir den die TSG Weinheim, während Spielberg den Meister VfR Mannheim empfängt. Wenn der VfR seine weiße Weste (noch keine Niederlage) behält, reicht uns schon ein Punkt um den 2. Platz, der zur Relegation berechtigt, zu behalten. Mit einem Sieg gegen Weinheim ist das Ergebnis zwischen Spielberg und Mannheim uninteressant. Zu diesem Spiel laden wir schon heute unsere Fans herzlich ein. (rb).

Mannschaftsaufstellung: Kai Mutschall, Furkan Atsay, Niklas Schaffer (74.Daniel Becker), Andreas-Luca Theres, Niklas Holderer, Johannes Bender, Jonathan Imhof, Thorben Stadler (70.Steffen Kretz), Dennis Klose (67.Paul Rottmann), Philipp Neuberger (74.Jörn Wetzel), Tim-Sebastian Buchheister.

Weiter im Aufgebot: Florian Neidig ETW, Stefano Bulla


Vorschau:

Verbandsliga Nordbaden

Samstag, 27. Mai um 17.00 Uhr

1. FC Mühlhausen - TSG Weinheim

Sportanlage Waldparkstadion

(JZ) Mit zwei hohen Auswärtssiegen -siehe sep. Spielberichte- ,bei einem Torverhältnis von 11 : 3!, wahrte unsere Mannschaft die Chance auf die Vizemeisterschaft und vor allem auf den zweiten Platz, der berechtigt, Relegationsspiele gegen den Zweiten der Verbandsliga Südbaden und evtl. dann noch gegen den Zweiten der Verbandsliga Württemberg um den Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg zu bestreiten. Die aktuelle Tabellenkonstellation wurde im Bericht vom Spiel in Gommersdorf aufgezeigt.

Vor der Möglichkeit, diese Relegation (mit Vor- und Rückspiel) bestreiten zu dürfen, hat uns der Spielplan noch die hohe Hürde TSG Weinheim gesetzt. Auch wenn wir nach dem Vorrundenspiel Mitte November 22 in Weinheim mit einem hohen 7 : 2 Sieg nach Hause fahren konnten, wird es trotzdem nicht einfach sein, den evtl. entscheidenden Dreier zu holen. Denn, das Weinheimer Team ist inzwischen nicht wiederzuerkennen. Nach den ersten 14 Saisonspielen, hatte die TSG mit drei Siegen, einem Remis und zehn Niederlagen lediglich 10 Punkte auf ihrem Konto. Dies war für den Traditionsverein der Grund, den Trainer zu wechseln. Und der Erfolg gab ihnen Recht. Die -beeindruckende- Bilanz der bisherigen 15 Rückrundenspiele: neun Siege, zwei Remis und lediglich vier Niederlagen = 29 Punkte. Drei dieser 4 Niederlagen resultierten aus Spielen gegen den Meister VfR Mannheim, den Dritten Spielberg und den Vierten Zuzenhausen. Damit ist alles über die Schwere der Aufgabe für unsere Mannschaft am Samstag gesagt. Hoffen wir, dass diese Weinheimer Negativserie gegen die Spitzenteams auch am Samstag anhält und die TSG auch gegen den Zweiten, nämlich unseren 1. FCM erfolglos bleibt. Nebenbei erwähnt, die Bilanz unserer Blau-Gelben in diesem Zeitraum: Elf Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Diese Niederlagen kassierten wir in den Spielen gegen den Meister VfR Mannheim, den SV Spielberg und den SV MA- Waldhof II.

Es wäre erfreulich, wenn viele 1. FCM-Mitglieder und Anhänger unserer bisher außergewöhnlich erfolgreichen Mannschaft, diese bei diesem wichtigen Spiel unterstützen würden.

Comments


bottom of page