top of page
Sportanlage_Muehlhausen_3_edited.jpg

SpG Mühlhausen/ Rettigheim verliert zuhause

Aktualisiert: 30. Apr. 2023

SpG Mühlhausen 3/Rettigheim 2 – TSV Handschusheim 1:3 (0:2) Nach der herben Niederlage in Eppelheim war die SpG Mühlhausen/Rettigheim im Heimspiel gegen den Tabellendritten TSV Handschusheim auf Wiedergutmachung aus. Nach einer schwachen Anfangsphase rückte dieses Ziel schon früh in weite Ferne. Die SpG begann behäbig und ließ den Favoriten das Spiel machen. Nach zwei Nachlässigkeiten im Defensivverhalten konnten der TSV Handschusheim schon früh in der Partie die Weichen auf Auswärtssieg stellen. Zunächst schlägt ein abgefälschter Schuss im kurzen Eck des SpG Tores ein (12.), dann steht ein Handschusheimer Stürmer im Rückraum völlig frei und kann unbedrängt einschieben (20.). Mitte der ersten Halbzeit beginnt auch die SpG sich Chancen zu erspielen, aber Gianni Keilbach (28.) und Niko Barabas (37.) scheitern an der vielbeinigen Abwehr der defensivstarken Gäste. Nach dem Seitenwechsel wollte das Trainerduo Dino Franke und Julian Obländer mit der Hereinnahme von Furkan Aktas, Lorenzo Keilbach und Benedict für mehr Schwung sorgen. Zunächst muss aber Lukas Rotter mit einer Glanzparade die Entscheidung zu Gunsten der Gäste verhindern (55.). Dann beginnt eine Drangphase der Hausherren. Nach einem Angriff über Brian Lynott und Benedict Bock, scheitert Furkan Aktas mit seinem Schuss knapp (63.). Auch Gianni Keilbach kommt nach einem klugen Steckpass in den Strafraum einen Schritt zu spät, sodass der Torhüter den Ball aufnehmen kann (69.). Kapitän Pascal Spieß war es vorbehalten den mittlerweile verdienten Anschlusstreffer zu erzielen, als sein Freistoß an Freund und Feind vorbei ins lange Eck segelt (78.). In der Schlussphase versucht die SpG nochmals alles um zum Anschluss zu kommen. Das bessere Ende hat allerdings der Gast aus Handschusheim, denn nach einem Konter können sie den Entscheidungstreffer erzielen (89.). Ohne den verschlafenen Beginn wäre ein Punktgewinn gegen den Favoriten drin gewesen. So muss sich die SpG mit der zweiten Niederlage in Folge begnügen. Mannschaftsaufstellung: Lukas Rotter – Brian Lynott (70. Emanuele Galifi), Julian Obländer, Stefan Sauer, Salvatore Zignale – Caner Yilmaz (77. Jannik Albuszies), Pascal Spieß, Emanuele Galifi (46. Furkan Aktas), Johannes Vogel (Lorenzo Keilbach), Gianni Keilbach – Nikolai Barabas (60. Benedict Bock)

Opmerkingen


bottom of page