top of page
Sportanlage_Muehlhausen_3_edited.jpg

1. Mannschaft bezwingt die Waldhof-Buwe u. bleibt auf Platz 2

1. FC Mühlhausen - SV MA-Waldhof II 1 : 0 (1:0)


(JZ) Als in der 36. Min. Johannes Bender mit einem klugen Pass Philipp Neuberger „bediente“ und Letztgenannter – der dadurch freistehend- aus ca. 10 m den Ball unhaltbar zu unserer 1 : 0 Führung einnetzte, glaubte niemand, dass dies auch schon das Endergebnis sein würde. Nach einem bis zu diesem Zeitpunkt relativ ausgeglichenem Spiel, bei dem zwar Philipp Neuberger bereits kurz nach dem Anpfiff am Waldhof Keeper scheiterte, konnte die 2. Mannschaft der Waldhof-Buwe, die ein technisch gut ausgebildetes Team auf den (Kunst)Rasen brachte, erstmals nach einer halben Stunde unser Gehäuse gefährden. Auf der Gegenseite hatte unser Niklas Holderer Pech, als er kurz vor der Pause eine Flanke von Johannes Bender per Flugkopfball knapp verfehlte.

In Hälfte zwei bestimmten unsere Blau-Gelben überwiegend das Spielgeschehen. Trotz erkennbarer Feldüberlegenheit konnten sie sich aber nur wenige klare Chancen erspielen, da unsere Angreifer immer wieder einen noch besser postierten Nebenmann suchten, anstatt selbst den Abschluss zu suchen. Damit boten sie der Gästeabwehr häufig die Gelegenheit, noch einzugreifen. Zwanzig Min. vor Schluss suchte der immer gefährliche Philipp Neuberger -nach der Vorarbeit von Felix Jung- den direkten Abschluss, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Zehn Min. vor dem Schlusspfiff konnte Waldhofs Torwart Kritsana Garn Pummarrin den Schuss unseres Verteidigers Nico Melder gerade noch per Fussabwehr zur Ecke lenken. Da unsere Abwehr an diesem Tage fehlerfrei spielte, wurde unser Keeper Kai Mutschall an diesem Nachmittag vor keine allzu großen Herausforderungen gestellt.

In den letzten 5 Min. wurden dann aber die Nerven unserer Fans wegen zwei Szenen doch noch kräftig strapaziert. Zum Einen, als nach einer super Kombination über mehrere Akteure, Felix Jung in der 90. Min. völlig frei vor dem Gästetorwart auftauchte, aber an diesem scheiterte. Nach dem möglichen 2 : 0 für uns und damit einer endgültigen Entscheidung, entschied der Unparteiische zum Entsetzen unserer Spieler und Anhänger auf indirekten Freistoß gegen unser Team und zwar ca. 10 m vor unserer Torlinie. Was war passiert? Nach dem Waldhöfer Gegenangriff, kam das Leder in die Hände unseres Keeper. Dieser wollte den Ball wieder ins Spiel bringen. Der Schiri glaubte, in dieser Situation eine Spielverzögerung erkannt zu haben und entschied wie beschrieben.

Die geschlossene blau-gelbe Abwehrmauer konnte mannhaft den hart getretenen Schuss „entschärfen“, an dieser prallte das Leder ab, ohne Schaden an Spieler und Tornetz anzurichten.

Es blieb deshalb beim knappen aber verdienten Sieg unseres 1. FCM, dem ersten gegen den SV Waldhof II in der Verbandsliga, nach vier erfolglosen Begegnungen, der uns weiterhin den 2. Tabellenplatz sicherte.

Comentários


bottom of page