top of page
Sportanlage_Muehlhausen_3_edited.jpg

Aktuelles von der 2. Mannschaft - Kreisklasse A Heidelberg

1. FC Mühlhausen 2 - VfR Walldorf 3 : 0 (1 : 0)

 

Mit einem hochverdienten, ungefährdeten Sieg gegen die auf einem Abstiegsplatz rangierenden Walldorfer, ist unsere ZWEITE in die Rückrunde gestartet. Damit konnte sie sich auch mit einem positiven Gefühl in die bis zum 3. März 2023 andauernde Winterpause verabschieden. Durch diesen Dreier übernahmen unsere Jungs erfreulicherweise Tabellenplatz zwei, aber lediglich deswegen, weil das Spiel des bisherigen Zweiten, Frauenweiler (bei denen wir gleich am 3. März zum Spitzenspiel antreten müssen), den widrigen Platzverhältnissen in Waldhilsbach zum Opfer fiel.


Zum Spiel: Vom Anpfiff an übernahm unsere ZWEITE Spiel- und Ballkontrolle. Allerdings hatten die Gäste nach 10 Min. die erste Chance, als nach einem Ballverlust unsererseits im Mittelfeld aus versucht wurde, unseren Keeper Nils Fehringer aus über 30 m zu überlisten. Das Leder ging aber über unser Tor. Danach ging es überwiegend in Richtung VfR-Tor. Es dauerte aber bis zur 37. Min. bis Stefano Bulla die Kugel zu unserer 1 : 0 Führung im Gästetor unterbrachte. Damit wurden auch die Seiten gewechselt.


Auch in der zweiten Halbzeit hatte unsere Abwehr den Tabellenvorletzten immer unter Kontrolle. Die Torausbeute aus den vielen Angriffsversuchen war dann aber relativ mager. Lediglich der unermüdliche Lukas Neidig konnte mit einem Doppelschlag in Min. 55 und 57 genau getimte Zuspiele von Mazhar-Kaan Terzioglu und Meikel Wölm zum 2 : 0 und 3 : 0 unhaltbar einnetzen. Dabei blieb es dann bis zum Schlusspfiff, da unsere Jungs in der Folgezeit ihre Angriffe beim Zuspiel des letzten Passes zu unpräzise spielten und daher der Walldorfer Abwehr immer wieder die Möglichkeit zum Eingreifen gaben.(JZ)


Aufstellung: Nils Fehringer; Christian Kretz (ab 69. Min. Niklas Albuszies); Cedric Linder; Lukas Neidig; Emirhan Cosgun (ab 46. Min. Nikolai Frank); Meikel Wölm; Stefano Bulla (ab. 81. Min. Eron Bukoshi); Mazhar-Kann Terzioglu; Paul Becker; Kevin Pfeifer; Nils Libicher (ab. 75. Min. Luis Wickert)

Weiter im Aufgebot: Armando G.Battista; Nils Halter; Lorenzo Keilbach

Comentarios


bottom of page