top of page
Sportanlage_Muehlhausen_3_edited.jpg

Hoher Sieg gegen Friedrichstal u. Vorschau

1. FC Mühlhausen - FC Friedrichstal 9 : 1 (5:1)


Einen hohen Sieg landete die Heimelf gegen Friedrichstal. Dabei begann es mit einer Führung der Gäste in der 5. Minute. Nach einem Fehlpass der Heimelf in der gegnerischen Hälfte schickte Friedrichstals Köhler seinen Mitspieler Dönmez auf die Reise und dieser ließ FC-Keeper Mutschall keine Chance und erzielte das 0 : 1. 3 Minuten später wieder ein Angriff der Gäste über die rechte Seite, doch diesmal schoss Akakpo Kouassi, der von Niklas Schaffer noch bedrängt wurde, vorbei. Nach einem Einwurf spielte Kiermeier den Ball zu Jung, der leitete weiter auf Neuberger und er jagte den Ball zum Ausgleich ins lange Eck (15.). In der 26. Minute erzielte Buchheister mit einem trockenen Schuss die Führung für die Heimelf. Mit einem Handelfmeter erhöhte Neuberger auf 3 : 1 (31.).







7 Minuten später schlägt es wieder ein. Nach einem schönen Spielzug über Bender und Kiermeier ist es Buchheister der das 4 : 1 erzielt. Nur 3 Minuten später erläuft Kiermeier den Ball spielt auf Holderer und er erzielt den Halbzeitstand von 5 : 1. In der 2. Hälfte hatte man zunächst das Gefühl Mühlhausen wollte nicht und Friedrichstal konnte nicht. In dieser Zeit spielte sich das Geschehen überwiegend im Mittelfeld statt. Trotzdem ergaben sich Gelegenheiten, die nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. So dauerte es bis zur 72. Minute bis Holderer mit einem schönen Schuss ins lange Eck das 6 : 1 erzielte. Nun war der Bann wieder gebrochen. In der 77. Minute erzielte Imhof, nach einer Ecke von Neuberger das 7 : 1 und nach einem schönen Doppelpass zwischen Imhof und Bulla drückte Buchheister die Hereingabe von Imhof zum 8 : 1 ein(83.). Den Schlusspunkt markierte wieder Holderer, der nach einem kurz ausgeführten Freistoß von Bender über Jungbauer und wieder Bender den Ball zum 9 : 1 Endstand in die Maschen drosch. Es war ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg der Heimelf obwohl die Gäste nie aufgaben. (rb)


Vorschau:

Verbandsliga Nordbaden

Samstag, 14. Oktober um 15.30 Uhr

FV Heddesheim - 1. FC Mühlhausen

Ahornstr. 78, 68542 Heddesheim


(JZ) Am Samstag sind wir Gast bei einem unserer „Angstgegner“.

Von bisher 10 Spielen -in unseren Landesliga/Verbandsligazeiten- konnten wir lediglich 1 Remis und 1 Sieg holen. Diesen Sieg (3:1) allerdings beim letzten Spiel im März d. J. in Heddesheim. Dies sollte uns, ebenso wie der hohe Sieg am Sonntag gegen Friedrichstal, mit einem positiven Gefühl zum Tabellenvierten fahren lassen. Dessen Motivation wird u.a. sein, mit einem Sieg punkte mäßig mit uns gleichziehen zu können.

Am Sonntag findet auch ein Wiedersehen mit unserem früheren, wie am Montag in der RNZ zu lesen war, „Kunstschützen“ und Torjäger Thorben Stadler statt, der bekanntlich vor dieser Saison zu unserem kommenden Gastgeber wechselte. Thorben Stadler trug wesentlich dazu bei, dass wir im Jahr 2019 in die Verbands-liga aufstiegen und letzte Saison die Vizemeisterschaft in dieser Liga erringen konnten. Zur Erinnerung: In den 5 Jahren, die er bei uns war, lies er uns Fan durch 67 Tore und zusätzlich 35 Vorlagen, die zu Toren führten, jubeln. Auch als Torschützenkönig (mit 31 Treffern) der Verbandsliga in der Saison 2022/23 wird Thorben in der Historie unseres 1. FCM einen festen Platz haben. Sollte er sich im Spiel am Samstag gegen uns etwas „zurückhalten“, würde sich unsere Sympathie für ihn noch steigern, falls dies überhaupt möglich wäre.

Erfreulich wäre auch, wenn zahlreiche blau-gelbe Fans, zum Wiedersehen mit Thorben, die lediglich 40 km nach Heddese, fahren würden.

コメント


bottom of page